Freie Datenbank Schweiz FDCH
Schweizer Community
Ortschaften - Gemeinden - Regionen

Schweizer Regionen - Schweizer Gemeinden

Schweiz - Zurzach und Aargauer Hochrhein
Schweizer Community
Schweiz - Zurzach und Aargauer Hochrhein
Stichwörter: 
Zurzach
Aargau
Hochrhein
Region Zürich
Schweizer Region


Daten
und Fakten
Schweizer Regionen
Gönnerschaften
Storytelling
aus der Region
Schweiz - Zurzach und Aargauer Hochrhein
Zurzach und Aargauer Hochrhein
Der nordwestliche Teil der Region Zürich liegt am Zusammenfluss der Aare mit dem Hochrhein bei Koblenz. Die Region umfasst den Bezirk Zurzach im nordöstlichen Teil des Kantons Aargau und die rechte Seite des Unteren Aaratals.

Karten-Daten - Quelle: Bundesamt für Landestopografie - Nutzungsbedingungen


Gemeinden - Zurzach und Aargauer Hochrhein

Gemeinde Bad Zurzach, Kanton Aargau

Am Fusse des Schwarzwaldes und direkt am Rhein an der Grenze zu Deutschland, liegt die grösste Gemeinde im Bezirk Zurzach. Der Ort, der von seinen Einwohnern als "Flecken" bezeichnet wird, ist Kur- und Gesundheitsort. Im Jahre 1912 entstanden die ersten Bohrtürme, eigentlich zur Gewinnung von Salz. Zwei Jahre später stiess man aber erstmals auf heisses Wasser, welches heute in das Thermalbad Zurzach gepumpt wird. DIe Bohrtürme dienen heute als Vereinslokal oder als Salzmuseum.
Gemeinde Baldingen, Kanton Aargau

Südöstlich von Zurzach, auf den Jurahöhen, an der Verbindungsstrasse Rekingen - Lengnau liegt Baldingen. Die Gemeinde im Bezirk Zurzach des Kantons Aargau besteht aus zwei Ortsteilen. Zu den Sehenswürdigkeiten zählt die Pfarrkirche St. Agatha.
Gemeinde Böbikon, Kanton Aargau

Im obersten, auf alle Seiten hin abgeschlossenen, Talkessel des Chrüzlibaches liegt die Gemeinde Böbikon. Sie besteht nebst dem Dorf aus zwei kleinen Weilern und ist eine Bauerngemeinde mit gegenwärtig 11 Landwirtschaftsbetrieben.
Gemeinde Döttingen, Kanton Aargau

Döttingen ist eine Gemeinde im Bezirk Zurzach. Sie liegt im unteren Aaretal, rund fünf Kilometer südlich der Grenze zu Deutschland. Die Gemeinde ist bekannt als Standort des Kernkraftwerks Beznau. Die Aare bildet die westliche Gemeindegrenze. Im Südwesten liegt die künstlich geschaffene Insel Beznau mit dem Kernkraftwerk und dem Wasserkraftwerk Beznau. Bei Beznau erstreckt sich das ausgedehnte Waldgebiet Unterwald. Das Dorfzentrum liegt unmittelbar nördlich der Mündung der Surb in die Aare.
Gemeinde Endingen, Kanton Aargau

Bei der Mündung des Littenbachs in die Surb, im Surbtal, liegt die Gemeinde Endingen. Sie gehört zum Bezirk Zurzach und rund vier Kilometer von der Grenze zu Deutschland entfernt. Bis 1945 hiess die Gemeinde Oberendingen, 2014 erfolgte die Fusion mit Unterendingen.
Gemeinde Fisibach, Kanton Aargau

Die Gemeinde Fisibach liegt am Hochrhein, rund einen Kilometer südlich des Rheins und grenzt sowohl an Deutschland als auch an den Kanton Zürich. Im Zweiten Weltkrieg errichtete das Militär, auf eine kleinen Insel im Rhein einen Bunker, der noch heute vorhanden ist.
Gemeinde Kaiserstuhl, Kanton Aargau

Die Gemeinde Kaiserstuhl im Bezirk Zurzach liegt in der äussersten nordöstlichen Ecke nahe der Grenze zum Kanton Zürich und zu Deutschland. Das in Form eines spitzwinkligen Dreiecks gebaute Städtchen steht unter Denkmalschutz. Bezüglich der Fläche ist sie die kleinste Gemeinde des Kantons und zusammen mit den Gemeinden Gottlieben und Rivaz auch die kleinste Gemeinde der Schweiz.
Gemeinde Klingnau, Kanton Aargau

Zwischen dem Klingnauer Stausee und dem Achenberg liegt die Gemeinde Klingnau. Sehenswert ist das Schloss Klingnau sowie die Propstei Klingnau und die vielfältige Fauna des Klingnauer Sees. Das Stadtgebiet von Klingnau liegt auf der Ostseite des Klingnauer Stausees in der Ebene des Aaretals und auf dem Acheberg, einer Anhöhe des Tafeljuras.
Gemeinde Koblenz, Kanton Aargau

Wo die zwei grössten Flüsse der Schweiz, die Aare und der Rhein zusammenfliessen, liegt die Gemeinde Koblenz am Südufer des Rheins. Die Schwelle im Rhein ist vielleicht nicht so imposant wie der Rheinfall bei Schaffhausen, aber trotzdem sehenswert. Genauso, wie älteste internationale Bahnviadukt, welches ebenfalls in Koblenz steht.
Gemeinde Lengnau (AG), Kanton Aargau

Lengnau liegt im Surbtal, im Bezirk Zurzach, rund 7 km von der deutschen Grenze entfernt. Die Gemeinde liegt in der Übergangszone zwischen Tafeljura im Norden und dem Schweizer Mittelland im Süden. Das Dorf besteht aus den Ortsteilen Oberlengnau und Unterlengnau, deren Bebauung heute zusammengewachsen ist. Beide Ortsteile liegen an der Surb.
Gemeinde Mellikon, Kanton Aargau

Am Hochrhein, an der Grenze zu Deutschland, liegt die Gemeinde Mellikon. Im grossen Steinbruch wird Kalkstein abgebaut. Das Dorf am Nordrand des Tafeljuras liegt rund zweihundert Meter vom südlichen Ufer des Rheins entfernt in der schmalen Flussebene. Die südliche Hälfte des Dorfes ist von zwei steil aufragenden Hügeln umschlossen. Diese sind Ausläufer des Güggehübucks im Südwesten und des Haslibucks im Südosten. Am Hang des Haslibucks liegen die kleinen Weiler Unterberghof und Oberberghof.
Gemeinde Rekingen, Kanton Aargau

Die Aargauer Gemeinde Rekingen liegt direkt an der natürlichen Grenze der Schweiz zu Deutschland, dem Rhein. Die Bezirkshauptort Bad Zurzach liegt direkt neben Rekingen und ist mit dem Auto in 5 min zu erreichen. Das Dorf am Nordrand des Tafeljuras erstreckt sich in Ost-West-Richtung in der schmalen Ebene entlang des Rheins.
Gemeinde Rietheim, Kanton Aargau

Zwischen Bad Zurzach und Koblenz, nahe der deutschen Grenze und am Nordosthang des vom Achenberg her vorspringenden Höhenzuges liegt die Gemeinde Rietheim. Noch heute wird, wegen des Salzabbaus bis in die 1960 Jahre und der damit verbundenen Senkung des Bodens, im Rietheimerfeld der Grundwasserspiegel mittels Pumpen gesenkt. Das Wasser wird wiederum zum Heizen genutzt.
Gemeinde Rümikon, Kanton Aargau

Eingebettet zwischen dem schmalen Uferstreifen des Südufers des Rheins und den Hängen des Nordrandes des Tafeljuras liegt die Gemeinde Rümikon mit seinem kleinen Dörfchen. Der Dorfkern besteht aus zwei Häuserzeilen entlang der ehemaligen Landstrasse.
Gemeinde Schneisingen, Kanton Aargau

Im Zurzibiet, unmittelbar an der Grenze zum Kanton Zürich auf einem sonnigen Südhang und in einem Seitental der Surb, liegt die Gemeinde Schneisingen. Das Dorf kann auf einem Dorflehrpfad erkundet werden. Interessanterweise kann man im Bowald in Schneisingen jedes Jahr Alpenrosen besichtigen, die laut der Sage vor vielen, vielen Jahren ihren Ursprung im Verlieren von Samen findet.
Gemeinde Siglistorf, Kanton Aargau

An der Grenze zum Kanton Zürich, nahe der deutschen Grenze, liegt die Gemeinde Siglisdorf im Bezirk Zurzach. Das Dorf liegt in einem Tal, das vom Tägerbach durchflossen wird, der bei Mellikon in den Hochrhein mündet. Der Hügel im Osten heisst schlicht Berg und erreicht eine Höhe von 603 Metern, im Westen erhebt sich der Brand.
Gemeinde Tegerfelden, Kanton Aargau

Die zweitgrösste Weinbaugemeinde im Kanton Aargau liegt genau im Zentrum des Bezirks Zurzach. Der südliche Teil des Dorfs Tegerfelden liegt im schmalen Tal der Surb, der nördliche Teil in einer Mulde, die auf drei Seiten von Hügeln des Tafeljuras begrenzt wird. Es sind dies der Belchen im Westen, das Hörndli im Norden und der Imberg im Osten. An den steilen Süd- und Südwesthängen dieser Hügel befinden sich ausgedehnte Rebberge.
Gemeinde Wislikofen, Kanton Aargau

Wislikofen liegt im landschaftlich reizvollen Studenland, am Lauf des Tägerbaches. Die Gemeinde im Bezirk Zurzach besteht aus den Dörfern Wisilikofen und Mellstorf. Sie ist durch den Kalkriegel des „Kessel“ abgetrennt vom Rheintal und noch stark von der Landwirtschaft geprägt.


© Copyright/Quelle dieser Inhalte: Verein Freie Datenbank Schweiz FDCH,
Online-Enzyklopädie Wikipedia, Historisches Lexikon der Schweiz (HLS)
Redaktion/Publikation: Verein Freie Datenbank Schweiz FDCH
Schweizer Regionen - Gönnerschaften

Gönnerinnen und Gönner aus der Region Zurzach und Aargauer Hochrhein
Keine Einträge

Storytelling aus der Region

Schweiz
Schweiz - Zurzach und Aargauer Hochrhein
Schweiz - Zurzach und Aargauer Hochrhein
Zurzach und Aargauer Hochrhein
Oberes Fricktal
Zurzach und Aargauer Hochrhein
Mehr Einträge Anzeigen
Keine weiteren Einträge
zurück
Autor:
- Datum:
Bild


Die Schweizer Online Enzyklopädie    ist eine Initiative des Vereins Freie Datenbank Schweiz FDCH, ein gemeinnütziger Verein mit dem Ziel ein umfassendes Nachschlagewerk von Vereinen, Organisationen, Unternehmen der Schweiz und vieler weiterer Inhalte zu erstellen und zu betreiben.